Ursachen von Kindesmisshandlungen

Gewalt an Kindern lässt sich selten auf eine einzige Ursache zurückführen. Oft führen verschiedene Faktoren zusammen, die dann die Gewalt auslösen. Grundsätzlich kann festgehalten werden, dass die Problematik Kindesmisshandlung nicht auf eine bestimmte Bevölkerungs- oder Bildungsschicht reduziert und somit dieser Aspekt allein nicht als Ursache gesehen werden kann. Oft geschehen Kindesmisshandlungen aus Überforderung und Stress. Erziehenden fehlt die Kraft und die Instrumente für einen guten Umgang mit ihren Kindern.


Stresssituationen können von verschiedenen Faktoren beeinflusst sein:

 

Persönliche Faktoren

• Alter der Eltern

• Psychische Belastungen und Erkrankung

• Familiäre Probleme

• Ökonomische Belastungen (Arbeitslosigkeit, finanzielle Probleme)

• Suchtabhängigkeit

• Selber Misshandlungserfahrungen gemacht

• Fehlende Handlungskompetenz

• Geringe Impulskontrolle

 

Faktoren, die das Kind betreffen

• Frühgeburt

• Behinderung des Kindes

• Schreibabys

• sehr aktive Kinder

• sehr zurückhaltende, scheue Kinder

 

Die meisten Eltern oder Erziehungsberechtigten wollen im Grunde genommen das Beste für ihre Kinder. Sie merken jedoch nicht, dass sie mit ihren Erziehungsmethoden den Kindern schaden. Deshalb ist es für Lehrpersonen wichtig, im Kontakt mit den Eltern Stresssituationen wahrzunehmen und mögliche Anlaufstellen (z. B. Familienberatung) aufzuzeigen.